Domäne Kittlitz

Die Domäne Kittlitz bei Ratzeburg wird seit 1974 von der Familie Becker geleitet. Seit ca. 40 Jahren hat sie die Domäne vom Kreis Herzogtum Lauenburg gepachtet. Heute wird der Betrieb in der zweiten Generation von Christoph Becker geführt. Er lebt mit seiner Frau Amelie und den drei Kindern auf dem Hof.

Der studierte Diplom-Agraringenieur leitet nicht nur den Betrieb, sondern arbeitet auch stets tatkräftig im Tagesgeschäft mit. Dabei wird er von zwei festen Mitarbeitern und ein bis zwei Erntehelfern im Sommer unterstützt. 

Die bewirtschaftete Fläche der Domäne Kittlitz umfasst ca. 230 Hektar. In dem auf Getreideanbau spezialisierten Betrieb werden Weizen, Roggen, Gerste, Raps und Zuckerrüben angebaut. Aber auch Tiere sind auf dem Hof zu finden: Neben Gänsen und Hühnern sowie dem Haushund der Familie gibt es eine kleine Zucht von ca. 30 Uckermärkern – einer speziellen Art von Fleischrindern.

Das Getreide der Domäne Kittlitz wird bereits seit vielen Jahren an Gloria geliefert. Der regionale Getreideanbau sowie die Rückverfolgbarkeit des Korn bis zum Ursprungsfeld sieht Landwirt Becker positiv: „Die Regionalität des Korns schafft ein gutes Lebensgefühl“, erklärt er. Auch zu Hause wird bei Familie Becker Gloria Mehl verwendet. „Wir legen großen Wert auf eine hohe Qualität des Weizens. Wenn wir dann sehr gute Ergebnisse erzielen, macht uns das sehr stolz. So entsteht auch eine emotionale Bindung zum Produkt“, verrät Betriebsleiter Becker.

Christoph Becker bringt treffend auf den Punkt, was das Arbeiten in der Landwirtschaft ausmacht: „Landwirtschaft ist ein Geschäft unter freiem Himmel. Man ist nicht nur mit der Schönheit der Natur, sondern auch mit Naturgewalten konfrontiert.“ Neben dem Arbeiten im Familienbetrieb genießt Betriebsleiterleiter Becker auch das Leben mit seiner Frau und den Kindern auf dem Hof: „Es ist schön, hier vor Ort arbeiten zu können und so die Nähe zu den Kindern zu haben. Wir verbringen unsere Freizeit gerne gemeinsam in der Natur.“